?> Faszination Sri Lanka - EAST ASIA TOURS

Südost-Asien - Sri Lanka

ab 579 €

Faszination Sri Lanka

Dieses Programm verbindet den Besuch von Schätzen der Weltkultur wie den Höhlentempeln von Dambulla, der Felsenfestung Sigiriya, der Ruinenstadt Polonnaruwa, des Zahntempels Sri Dalada Maligawa und der Festung Galle mit einer Jeep-Safari im ältesten Nationalpark der Insel. Die Route führt von den Ebenen des Zentrallandes durch die Bergwelt um Kandy und Nuwara Eliya mit Teeplantagen, Wasserfällen und Panoramastraßen bis an die Küsten ganz im Süden des Landes.

Reisedauer:
6 Tage / 5 Nächte

Flug auf Anfrage ergänzbar

Privater Reiseleiter



Bei Fragen und Änderungswünschen beraten wir Sie gerne
Hinweis
Reiseablauf
Tag 1: Höhlentempel von Dambulla und Dorfbesuch
dambulla-(28)

Empfang auf dem Flughafen Colombo (Ankunft bis 08:00 erforderlich) oder Abholung vom Hotel in Negombo (andere Orte auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich). Auf dem Weg nach Habarana besuchen Sie bei Dambulla Höhlentempel (UNESCO-Weltkulturerbe) aus dem 1. Jahrhundert vor Christi. Diese Höhlen dienten König Vattagamani Abhaya nach der Flucht aus der ersten Hauptstadt Anuradhapura 14 Jahre als Zufluchtsort. Nachdem er den Thron zurückerobert hatte, gründete er den prachtvoll ausgestatteten Tempel, der zu den größten und schönsten des Landes zählt. Die in einen Felsvorsprung gehauenen Höhlen erreichen Sie nach einem Aufstieg über ca. 600 Treppenstufen. Von dort aus bietet sich Ihnen ein fantastischer Panoramablick auf das Umland. Anschließend fahren Sie zum Hotel in Habarana und haben Zeit zum Entspannen. Am Nachmittag erhalten Sie bei einem Dorfbesuch eine Einführung in die traditionelle Küche des Landes und können selbst Gemüse ernten und bei der Zubereitung des Abendessens mithelfen.

2 Übernachtungen im Hotel Saunter Paradies oder vergleichbar in Habarana/Sigiriya. (A, ca. 180 km, Fahrzeit gesamt ca. 3,5 Stunden)

Tag 2: Unterwegs im kulturellen Dreieck
sigiriya-(2)

Nach dem Frühstück besichtigen Sie zuerst einen der wohl spektakulärsten Orte der Insel, die im 5. Jahrhundert auf dem Plateau eines 200 Meter hohen Monolithen erbaute Felsenfestung von Sigiriya (UNESCO-Weltkulturerbe). Da in früherer Zeit ein steinerner Löwe am Eingang der Festung thronte, wird der Felsen auch Löwenfelsen genannt. Erkunden Sie das Ensemble mit Springbrunnen, Pavillons, Schwimmbad und den „Wolkenmädchen“. Der Auf und- abstieg (ca. 2 Stunden, festes Schuhwerk erforderlich, Besucher sollten schwindelfrei sein) erfolgt über zahlreiche Treppen.

Danach fahren Sie zu den antiken Ruinen des Königreiches von Polonnaruwa. Der weitläufige archäologische Park von Polonnaruwa (UNESCO-Weltkulturerbe) ist ein faszinierendes Zeugnis des zweitältesten Königreichs Sri Lankas aus dem 11. / 12. Jahrhundert, das unter König Parakrama Bahu seine Blütezeit erlebte. Die gesamte Anlage war jahrhundertelang dem Urwald überlassen, ehe die Stadt im 19. Jahrhundert wiederentdeckt wurde und man mit der Freilegung zahlreicher Monumente begann. Sie sehen heute u. a. die Überreste des Königspalastes, den Gal Vihare mit drei aus dem Felsen gehauenen Buddha-Figuren, den Shiva-Tempe, das Lotus-Bad und die Reste des alten Zahntempels, wo einst die heute in Kandy verehrte Zahnreliquie Buddhas verwahrt wurde. (ca. 145 km, Fahrzeit ca. 3 Stunden; F/A)

Tag 3: Fahrt nach Kandy
kandy-(14)

Auf der Weiterfahrt nach Kandy besuchen Sie einen Gewürzgarten in Matale, um mehr über traditionelle Gewürz-und Heilpflanzen zu erfahren.

Die ehemalige Königsstadt Kandy, im zentralen Hochland der Insel in etwa 500 Metern Höhe gelegen, lernen Sie bei einer orientierenden Rundfahrt kennen. Von der britischen Kolonialzeit, die 1815 begann, zeugen noch viele Bauwerke im Kolonialstil. Sie besichtigen das größte Heiligtum des Landes, den Zahntempel (Sri Dalada Maligawa), in dem ein Backenzahn Buddhas in einem goldenen Schrein verehrt wird. Der zwischen 1687 und 1782 erbaute Tempel gehört zum UNESO-Weltkulturerbe. Im Anschluss an den Besuch eines Edelsteinmuseums erleben Sie eine Aufführung mit den berühmten Tänzern und Trommlern aus Kandy. Die bunt geschmückten und prächtig gekleideten Tänzer erzählen Geschichten und Legenden des Landes.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Topaz oder vergleichbar in Kandy. (ca. 110 km, Fahrzeit ca. 3 Stunden; F/A)

Tag 4: Von Kandy nach "Little England"
nuwera-eliya-(43).jpg

Am Morgen besuchen Sie den botanischen Garten von Peradeniya, in dem ca. 4.000 Pflanzenarten beheimatet sind. Mit 62 Hektar ist er der zweitgrößte und ohne Zweifel einer der schönsten botanischen Gärten in ganz Asien. Der Garten wurde bereits vor 700 Jahren als Lustgarten von König Vikramabahu III angelegt, erhielt seine jetzige Gestalt aber erst im 19. Jahrhundert durch die Briten.

Auf der weiteren Fahrt auf einer kurvenreichen Straße nach Nuwara Eliya besuchen Sie eine Teefabrik. In den angenehm kühleren Höhenlagen um 2.000 Meter gründete der Brite Samuel Baker im 19. Jahrhundert die Stadt Nuwara Eliya als Erholungsort für die kolonialen Beamten. An „Little England“ erinnern Pferderennbahn, Golfplatz, Gregory Lake, Victoria Park und viele Gebäude aus der Kolonialzeit an die Zeit des britischen Empires.

Übernachtung im Hotel Heaven Seven oder vergleichbar in Nuwara Eliya. (ca. 90 km, ca. 2,5 Stunden Fahrzeit; F/A)

Tag 5: Aus den Bergen in den Yala-Nationalpark im Süden
yala-(20).jpg

Nach dem Frühstück Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften wie der Schlucht von Ella und vorbei am Rawana Ella Wasserfall in den Yala-Nationalpark im Süden der Insel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Jeep-Safari im ältesten Naturschutzgebiet Sri Lankas. Über 130 Vogelarten wie Flamingos, Pelikane, Pfaue, Kormorane und 30 Säugetierarten, darunter Elefanten, Wasserbüffel, Leoparden und Lippenbären sind hier beheimatet. Weite Teile des Parks erinnern an die afrikanische Savanne, die äußeren Teile des Parks werden von Monsunwäldern und Küstenlandschaften geprägt. Übernachtung im Hotel Oakray Wild oder vergleichbar in der Umgebung des Nationalparks. (ca. 180 km, ca. 4 bis 5 Stunden Fahrzeit; F/A)

Tag 6: Entlang der Küste zum Flughafen Colombo bzw. zum Strandhotel
galle-fort

Am Morgen fahren Sie entlang der Küstenstraße in die alte Hafenstadt Galle (ca. 180 km, ca. 3,5 Stunden Fahrtzeit). Mit etwas Glück bieten bei Koggala die Stelzenfischer ein tolles Fotomotiv. Vor Ankunft der Portugiesen im 16. Jahrhundert trug Galle den Namen Gimhathiththa und galt als bedeutendster Hafen des Landes. Nach einem Bummel durch die historische Altstadt des alten niederländischen Forts, die 1988 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde, endet das Besichtigungsprogramm. Anschließend Fahrt zum Flughafen Colombo/Hotel in Colombo oder zu einem Strandhotel an der Westküste und Ende der Rundreise (Ende an anderen Orten auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich). (je nach Endpunkt der Reise ca. 40 – 200 km, Fahrzeit ca. 1 bis 4 Stunden; F)

Leistungen
Termine und Preise
Preise basierend auf 2 Teilnehmern
Anmerkung: Sollten mehr als 2 Personen reisen, sinkt der Preis, gerne unterbreiten wir ein individuelles Angebot. Dies gilt auch für Alleinreisende.
von - bis (täglich möglich) Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
01/11/2021 - 30/04/2022579 €724 €
01/05/2022 - 31/10/2022608 €760 €
01/11/2022 - 30/04/2023597 €745 €
Reisetipps für Ihre Sri Lanka Reise
Weitere ausgewählte Reisen
Faszination Sri Lanka