?> Indien Reise Verborgene Schönheit von Assam und Nagaland

Südost-Asien - Indien

ab 3173 €

Verborgene Schönheit von Assam und Nagaland

Auf dieser Reise lernen Sie neben Kolkata, der Stadt der Feste, der Schönheit und des Charmes, auch den geheimnisvollen, wenig bereisten Nordosten Indiens kennen.

Reisedauer:
16 Tage / 15 Nächte

Flug auf Anfrage ergänzbar

Privater Reiseleiter



Außergewöhnliches auf dieser Reise
Bei Fragen und Änderungswünschen beraten wir Sie gerne
Hinweis
Reiseablauf
Tag 1: Ankunft in Kolkata mit dem internationalen Flug
bbb-18-kolkata---copy

Empfang und Betreuung bei der Ankunft und Transfer zum Hotel. Zimmer stehen ab 1400 Uhr zur Verfügung.

Übernachtung im Hotel The Park oder vergleichbar.

Tag 2: In Kolkata
bbb-19-kolkata-1---copy

Frühstück im Hotel.

Vormittags Besuch des Victoria Memorials (montags geschlossen).  Es ist ein massiver weißer Marmorkuppelbau aus Rajasthan.  Es wurde 1921 vom Prinzen von Wales (später kurz Edward VIII.) eingeweiht.  Es beherbergt eine Sammlung von Erinnerungsstücken an Victoria sowie historische Gegenstände und Dokumente über Bengalen. Weiter geht es zu einem der größten und beeindruckendsten Museen Indiens, dem Indischen Museum (montags geschlossen), das 1814 aus der Sammlung der Asiatischen Gesellschaft gegründet wurde. Es verfügt über eine beeindruckende Abteilung für Archäologie und Bildhauerei mit einer großartigen Sammlung gandharanischer buddhistischer Kunst sowie Werken aus Khajuraho, Bharat und vielen anderen wichtigen Stätten. Später besuchen Sie den Kalighat Kali-Tempel, der der Göttin Kali gewidmet ist.

Sie kommen nun am Dalhousie Square vorbei, wo Sie das Writers Building (Staatssekretariat), das Raj Bhawan (Haus des Gouverneurs), das General Post Office Building, den Kolkata High Court, das Kolkata City Hall und die St. John's Church sehen.

Besuchen Sie die Howrah-Brücke, die über den Hooghly-Fluss gebaut wurde und die Stadt Kolkata mit der Industriestadt Howrah verbindet.

Übernachtung im Hotel The Park oder vergleichbar.

Tag 3: Kolkata - Dibrugarh mit dem Flug 6E 6214 Abf. 0830- Anku. 1000 Uhr
bbb-20-dibrugargh

Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen für den Flug nach Dibrugarh.

Empfang und Unterstützung bei der Ankunft und Transfer zum Hotel.

Dibrugarh - bekannt als die Teehauptstadt von Assam - lockt mit Teegärten in der ganzen Stadt und ist auch ein idealer Ort für eine Übernachtung in den historischen Tee-Bungalows. Für Ihre Übernachtung sollten Sie im Mancotta Heritage Chang Bungalow einchecken, einem ikonischen Bungalow, der auf Stelzen gebaut ist und die koloniale Tee-Bungalow-Architektur in Perfektion zeigt. Diese auf Stelzen errichteten Bauten werden im lokalen Dialekt "Chang Ghars" genannt, woraus sich der heutige Name "Mancotta Chang Bungalow" ableitet. Der majestätische Regenbaum, der den ehemaligen Bungalow überragt, vermittelt uns eine genaue Vorstellung vom Alter und der Zeitlosigkeit des Gartens und des Bungalows. Dieser Bungalow zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass in seinem Fußboden kein einziger Eisennagel verwendet wurde. Alle Nägel sind aus Holz und wurden wahrscheinlich von traditionellen chinesischen Handwerkern handgefertigt.

Nachmittags Besuch des örtlichen Basars, um das Leben der Menschen vor Ort kennenzulernen.

Übernachtung im Hotel Mancotta Heritage Chang Bungalow oder vergleichbar.

Tag 4: Dibrugarh – Tagesausflug zum Namphake-Dorf (55 kms / 2 Stu.)
bbb-20-dibrugargh---copy

Frühstück im Hotel.

Heute werden wir ein Dorf besuchen - Namphake - ein ursprüngliches Dorf am Buridhining-Fluss, einem der wichtigsten Nebenflüsse des Brahmaputra. Die Hauptattraktion des Dorfes ist das buddhistische Kloster von Namphake, eines der ältesten Klöster von Assam. 

Dieses Dorf wird von der weniger bekannten Tai-Phakes-Gemeinschaft mit etwa 72 Haushalten bewohnt. Trotz der geringen Zahl sind die Bewohner so sehr um die Erhaltung der Kultur und Tradition bemüht, dass Namphake ein geeignetes Beispiel dafür ist. Die Tai Phakes wanderten von Men Mau in Südchina über Myanmar und die Pat Kai Hills nach Assam ein, wo sie sich 1775 im Brahmaputra-Tal niederließen.

Übernachtung im Hotel Mancotta Heritage Chang Bungalow oder vergleichbar.

Tag 5: Dibrugarh – Mon (140 kms / 5 Stu.)
bbb-22-mon

Frühstück im Hotel.

Heute fahren wir zu unserem Stammesreiseziel in Nagaland - Mon. Es ist umgeben von Arunachal Pradesh im Norden, Assam im Westen, Myanmar im Osten und dem Tuensang-Distrikt von Nagaland im Süden.

Der Distrikt Mon ist die Heimat der Konyak-Nagas, der zahlenmäßig bei weitem größten und auch bekanntesten Gruppe der Nagas. Mon liegt in der Nähe der Grenze zwischen Indien und Myanmar. Sie können dieses weit entfernte Ziel von Nagaland "Mon" über die staubigen und schottrigen Straßen von Nagaland erreichen. Die im ganzen Gesicht und auf den Händen tätowierten Konyak sind für ihre Vorderladerwaffen bekannt. Dieser göttliche Ort bietet das Beste an rauer Naturschönheit und ist für Abenteurer ein idealer Ort für aufregende Aktivitäten wie den Besuch des Grenzdorfs zwischen Indien und Myanmar und die Begegnung mit den Nachfahren der legendären Kopfjäger.

Übernachtung im Hotel Helsa Morung oder vergleichbar.

Tag 6: Mon
bbb-23-mon-1

Frühstück im Hotel.

Das Dorf Longwah im Distrikt Mon ist einer der besten Orte, um die einzigartige Vielfalt des Naga-Volkes zu erleben. Die Bewohner des Dorfes haben die doppelte Staatsbürgerschaft - eine von Indien und die andere von Myanmar.

Eine weitere interessante Tatsache über dieses Dorf ist, dass die indisch-myanmarische Grenze an diesem Dorf vorbeiführt und das Haus des Häuptlings in zwei Hälften teilt, von denen die eine in Indien und die andere in Myanmar liegt. Der Häuptling wird auch Angh genannt, er hat 60 Frauen und herrscht über 70 Dörfer. Die Dorfbewohner brauchen kein Visum, um sich über die Grenze zu bewegen und können sich frei bewegen. Einige Familien haben sogar ihre Küche in Myanmar und ihr Schlafzimmer in Indien. Einige junge Bewohner dieses Dorfes sind auch in der myanmarischen Armee eingeschrieben. Longwa ist ein ruhiger und gelassener Ort mit einem gastfreundlichen Naga-Volk. (keine Sorge, Sie brauchen kein Visum für Myanmar, um dieses Dorf zu besuchen). Hier werden wir einige der vom Stamm der Konyak bewohnten Dörfer besuchen.

Bitte beachten Sie: Der Straßenzustand, um dieses Dorf zu erreichen, ist sehr schlecht. Je nach Straßenzustand kann es sein, dass wir den Besuch in den genannten Dörfern ändern/absagen müssen.

Übernachtung im Hotel Helsa Morung oder vergleichbar.

Tag 7: Übernachtung im Hotel Helsa Morung oder vergleichbar.
bbb-24-sibsagar

Frühstück im Hotel.

Vormittags erkunden wir einige der nahe gelegenen Dörfer in Mon. Später fahren wir nach Sibsagar.

Sibsagar ist ein historisch wichtiger Teil von Assam und liegt östlich von Jorhat. Als Hauptstadt der ehemaligen Herrscher, der Ahoms, hat sie die Kultur stark geprägt. Sibsagar ist eine Stadt mit reich verzierten Denkmälern und Tempeln, die die Aufmerksamkeit von Geschichtsinteressierten auf sich zieht, die den Osten Indiens besser verstehen wollen. Sibsagar hat auch eine bedeutende Rolle in der indischen Geschichte gespielt und ist daher ein wichtiges Ziel für den historischen Tourismus.

Übernachtung im Hotel Shiva Palace oder vergleichbar.

Tag 8: Sibsagar – Jorhat (55 kms / 2 Stu.)
bbb-25-jorhat

Nach dem Frühstück Fahrt nach Jorhat.

Unterwegs halten wir in der historischen Hauptstadt Assams, der alten Hauptstadt des Ahom-Königreichs, und besuchen den Shiva Dol, der von den Ahoms erbaut wurde und als der höchste aller existierenden Hindu-Tempel gilt. Anschließend besuchen Sie Rang Ghar - das größte und älteste Amphitheater Asiens ist ein weiteres bemerkenswertes Wahrzeichen in der Geschichte von Sivasagar. Später besuchen Sie Talat Ghar - es hat drei unterirdische (für Touristen geschlossene) und vier oberirdische Stockwerke. In der ersten Etage befanden sich Lagerräume, Ställe und Dienerquartiere, während die oberen Etagen für die königliche Familie bestimmt waren.

Nach der Ankunft in Jorhat checken Sie im Hotel ein. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung im Hotel Kaziranga Golf Resort oder vergleichbar.

Tag 9: Jorhat – Tagesauflug nach Majuli (1 Stunde mit der Fähre)
bbb-26-majuli

Frühstück im Hotel.

Sie überqueren den Brahmaputra und erreichen Majuli - die wahrscheinlich größte Flussinsel der Welt, die seit dem 16. Jahrhundert auch als kulturelle Hauptstadt Assams gilt.

Majuli liegt am Brahmaputra-Fluss in Assam und wird durch den Brahmaputra im Süden und den Kherkutia Xuti gebildet, der im Norden mit dem Subansiri-Fluss verbunden ist. Hier werden Sie sich im Einklang mit der Natur fühlen, und es ist die Heimat vieler Zugvögel. Majuli liegt 1100 km von der Mündung des Brahmaputra entfernt und hatte 1991 eine Fläche von 1256 km², die jedoch aufgrund der Bodenerosion auf 875 km² geschrumpft ist. Majuli ist seit dem 16. Jahrhundert die kulturelle Hauptstadt der assamesischen Zivilisation, und alle wichtigen Veranstaltungen, Feste und Gebete werden im Hauptdorf Naghmar abgehalten. Als gutes Lernzentrum für die neo-Vaishnavitische Philosophie gibt es in der Stadt 22 Vaishnava Satras, von denen das erste im 15. Jahrhundert von Sankaradeva, dem Vater der assamesischen Kultur, gegründet wurde. Erkunden Sie die Insel durch den Besuch der Anuati sattras (Klöster) und Uttar - Kamalabari sattras (Klöster). Kommen Sie mit den Mönchen ins Gespräch und besuchen Sie das Mönchsviertel. Wir besuchen auch das Stammesdorf Mishing, einen der Hauptbewohner der Insel, gefolgt von einem Besuch im Dorf der Töpfer und Maskenmacher. 

Übernachtung im Hotel Kaziranga Golf Resort oder vergleichbar.

Tag 10: Jorhat – Kaziranga National Park (120 kms / 2 Stu.)
bbb-28-kajiranga

Nach einem gemütlichen Frühstück verlassen Sie das Hotel und fahren zum Kaziranga-Nationalpark, der zum UNESCO-Welterbe gehört und die Heimat der weltberühmten Einhornnashörner ist. Nach der Ankunft checken Sie im Hotel ein. Am Nachmittag machen wir eine Jeep-Safari im Park. Rückkehr zum Hotel.

Übernachtung im Hotel Borgos Resort oder vergleichbar.

Tag 11: Kaziranga National Park
bbb-29-kajiranga-1

Frühstück im Hotel.

Am Vormittag besuchen wir eine assamesische Familie, die Besucher beherbergt, um ihnen den gesamten Lebensstil, die Kultur, die Rituale und das ethnische Essen des Staates näher zu bringen. Genießen Sie eine Tasse Assam-Tee mit hausgemachten Pfannkuchen und Süßigkeiten zusammen mit einem traditionellen Mittagessen. Verbringen Sie einen Nachmittag, um die einzigartige Kultur des Staates kennenzulernen.

Am Nachmittag machen wir eine Jeepsafari im westlichen Teil des Parks. Die westliche Zone ist die bevorzugte Touristenzone in Kaziranga für die Jeepsafari, weil die Landschaft in dieser Zone die Möglichkeit bietet, das Einhornnashorn aus nächster Nähe zu sehen. 

Übernachtung im Hotel Borgos Resort oder vergleichbar.

Tag 12: Übernachtung im Hotel Borgos Resort oder vergleichbar.
bbb-30-kohima

Frühstück im Hotel.

Machen Sie sich auf den Weg in die Hauptstadt von Nagaland - Kohima, das Land des Angami-Naga-Stammes, das auf einer durchschnittlichen Höhe von 1261 Metern liegt. Der Name Kohima wurde offiziell von den Briten vergeben, da sie den Angami-Namen Kewhima oder Kewhira (Tenyidie für "das Land, wo die Blume Kewhi wächst") nicht aussprechen konnten. Es ist nach der wild blühenden Pflanze Kewhi benannt, die in den Bergen wächst.

Die Stadt Kohima liegt auf einem hohen Bergrücken, und wie für die meisten Naga-Siedlungen typisch, windet sich die Stadt in Serpentinen entlang der Bergketten nach oben.

Nach der Ankunft in Kohima beziehen Sie Ihre Zimmer und ziehen sich für den Tag zurück.

Übernachtung im Hotel Vivor oder vergleichbar.

Tag 13: Kohima
bbb-31-kohima-1

Frühstück im Hotel.

Machen Sie einen Rundgang durch Kohima, wo Sie den World War 2 Cemetery besuchen, der zum Gedenken an die Offiziere und Männer errichtet wurde, die während des Zweiten Weltkriegs die größten Opfer brachten. Auf jedem Grab sind schöne Epitaphien in Bronze eingraviert. Die berühmte Inschrift auf dem Kriegsdenkmal lautet: " WENN IHR NACH HAUSE GEHT, ERZÄHLT IHNEN VON UNS UND SAGT: FÜR EUER MORGEN HABEN WIR UNSER HEUTE GEGEBEN.".

Besuchen Sie auch das Kohima State Museum - eine Plattform, die die lebendige Kultur Nagalands durch eine Sammlung faszinierender Kunstwerke und Artefakte präsentiert. Es ist nicht nur die Hauptattraktion von Kohima, sondern auch des gesamten Bundesstaates, denn nur wenige Attraktionen wie das State Museum bringen die Kultur der Nagas und ihre Entwicklung in verschiedenen Phasen ans Licht. (Montags und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen oder kann ohne vorherige Information geschlossen bleiben)

Anstelle des oben genannten kann der Gast einen der folgenden Besuche wählen:

Khonoma liegt 20 km / 1 Stunde von Kohima entfernt und ist das erste grüne Dorf von Nagaland. Es ist schätzungsweise 700 Jahre alt und umfasst eine Fläche von 123 km², auf der 600 Haushalte leben. Khonoma ist bekannt für seine reiche Flora und Fauna und für seine einzigartige Form der Landwirtschaft, zu der auch einige der ältesten Anbauflächen in der Region gehören. Der vom Aussterben bedrohte Fasan "Blyth's trogapan" soll in Khonoma vorkommen.

Vor über hundert Jahren sahen sich die vorrückenden britischen Truppen im Hochland von Nagaland einem entschlossenen Kriegerstamm gegenüber. Die Angmi-Männer von Khona, die für ihre Kampfkraft und ihr strategisches Geschick bekannt waren, kämpften entschlossen, um ihr Gebiet zu verteidigen, und fügten den ausländischen Soldaten schwere Verluste zu.  Aufzeichnungen zufolge leisteten die Khonoma in dieser Region von 1830 bis 1880 Widerstand gegen die britische Herrschaft.

Heute haben die Angamis, einer der Stämme Nagalands, enorme Fortschritte bei der Einrichtung oder Stärkung von Systemen für die Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen, die Lösung von Konflikten, die Verwaltung von Dörfern und eine angemessene Entwicklung gemacht, die alle mit dem entschlossenen Wunsch verbunden sind, die biologische Vielfalt und die Tierwelt zu erhalten.

Übernachtung im Hotel Vivor oder vergleichbar.

Tag 14: Kohima – Tagesausflug nach Jakhama Dorf (20 kms / 1 Stu.)
bbb-33-jakhama-1

Frühstück im Hotel.

Wir besuchen das Dorf Jakhama, um mehr über die vielfältige Lebensweise der Naga zu erfahren.

Ein Spaziergang durch das Dorf führt Sie durch Reisfelder und entlang des Flussufers, wo Sie die Angamis beim Fischen und bei der traditionellen Landwirtschaft beobachten können, wie sie es seit Hunderten von Generationen tun. Auf unserem Weg durch das Dorf werden wir an örtlichen Schweineställen, Fischereien und sogar einer Schneckenfarm anhalten. Sie werden auch Häuserwände sehen, die mit Einschusslöchern aus dem Zweiten Weltkrieg übersät sind.

Fischfang und Landwirtschaft sind während der Trockenzeit möglicherweise nicht aktiv.

Übernachtung im Hotel Vivor oder vergleichbar.

Tag 15: Kohima – Dimapur (75 kms / 2 stu.) Dimapur- Kolkata mit dem Flug 6E 575 Ab. 1430- Anku. 1555 Uhr
bbb-32-jakhama

Morgens Abfahrt zum Flughafen Dimapur zum Flug nach Kalkutta.

Empfang und Betreuung bei der Ankunft und Transfer zum Hotel.

Ausgleichstag zur freien Verfügung.

Übernachtung im Hotel The Park oder vergleichbar 

Tag 16: Abflug Kolkata

Frühstück im Hotel

Auschecken um 1200 Uhr.

Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen, um den Flug zum Zielort anzutreten.

Leistungen
Termine und Preise
Preise basierend auf 2 Teilnehmern
Anmerkung: Sollten mehr als 2 Personen reisen, sinkt der Preis, gerne unterbreiten wir ein individuelles Angebot. Dies gilt auch für Alleinreisende.
von - bis (täglich möglich) Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
01/11/2022 - 19/12/20223173 €4157 €
01/11/2023 - 19/12/20233268 €4281 €
Reisetipps für Ihre Indien Reise
Weitere ausgewählte Reisen
Verborgene Schönheit von Assam und Nagaland